Archive for September, 2016

Entwurf zum Klimaschutzplan 2050 in der wissenschaftlichen Analyse

Am 6. September hat das Bundesumweltministerium (BMUB) seinen Entwurf für den Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgelegt. Marcus Knauf hat in dem Beitrag Positive Effekte der Holzverwendung nicht berücksichtigt – Entwurf des Klimaschutzplans 2050 des Umweltministeriums in der wissenschaftlichen Analyse die Annahmen und Empfehlungen des Entwurf für die Forstwirtschaft analysiert.

Der 69-seitige Entwurf fokussiert für die Forstwirtschaft ausschließlich auf die Strategie der Erhöhung des Kohlenstoffspeichers im Wald. Der Beitrag der Holzverwendung zum Klimaschutz wird jedoch unzureichend berücksichtigt. Diese unvollständige Betrachtung führt zu Annahmen und suboptimalen Maßnahmen, die die Klimaschutzleistung der Forst- und Holzwirtschaft zukünftig reduzieren. Die Annahmen des Entwurfs stehen im Widerspruch zu der Analyse im Gutachten der wissenschaftlichen Beiräte des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) „Mehr Klimaschutz in der Land- und Forstwirtschaft sowie den nachgelagerten Bereichen Ernährung und Holzverwendung“, das wenige Tage zuvor veröffentlicht wurde.

Der Beitrag erschien im Holz-Zentralblatt.

Die Stellungsnahme des Deutschen Forstwirtschaftsrats (DFWR) zum Klimaschutzplan 2050 greift wichtige Argumente des Beitrags von Marcus Knauf auf: Stellungnahme des DFWR.